esen

Glocken

In den vier Jahren des Ersten Weltkrieges musste das deutsche Shiff ¨Mathilde¨ Zuflucht im Hafen von Mahon suchen. Die Mannschaft, weit weg von zu Hause und ihren Familien, wurde von den Bewohnern der Insel herzlich aufgenommen. Am Ende des Krieges – die jenigen die zu ihren Familien zurueckgekehrt sind – haben von ihren Erlebnissen berichtet und ihre Dankbarkeit gegenueber Menorca und derer Bevoelkerung zum Ausdruck gebracht.

Fast 100 Jahre spaeter, Maria – die Nichte des Kapitaens Waldemar Hermbrodt – zusammen mit ihrem Mann Irwin Scollar beschloss ihrer Dankbarkeit durch eine Spende Ausdruck zu verleihen. Zusammen mit anderen Freunden und Familienangehoerigen haben sie somit dazu beigetragen dass im Glockenturm vorn Mahon ein Satz von 8 deutschen Glocken mit grossem musilalischen und kulturellem Wert installiert werden konnte. Leider befinden sich diese Glocken im moment auf dem Boden, da die Finanzierung fehlt um sie auf einem speziell entwickelten hoelzernen Rahmen wieder aufhaengen zu koennen.

Aus diesem Grund unterstuetzt der Menorca Rotary Club die Foerderung ¨Campaña para las Campanas¨ (ein Wortspiel das Kampagne fuer die Glocken bedeutet). Um den Turm wiederherzustellen und die Glocken neu zu installieren, wird ein erheblicher Betrag benoetigt. Bitte helfen Sie uns das Sparschwein zu fuellen damit wir im namen der Menorquinischen Kultur und Rotary International erreichen, dass die Glocken auf Menorca wieder schlagen.